Sebastian Herrmann






http://www.sebastian-herrmann.de


Sebastian Herrmann wurde in Heidelberg geboren, wuchs in Lüdenscheid auf und entdeckte früh seine Liebe zur Schauspielerei, sowie dem Medium Film. 1996 beendete er die Rudolf-Steiner-Schule Wuppertal mit dem Abitur und begann im selben Jahr das Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, welches er 2000 mit dem Schauspieldiplom erfolgreich abschloss.

Es folgte ein
Engagement am Schauspiel Köln, wo er bis 2004 als festes Ensemblemitglied blieb. (Intendanten Günther Krämer (- 2002) & Marc Günther (2002–2007)). Von 2010 bis 2014 war er Ensemblemitglied am Staatstheater Oldenburg.

Schon während seiner Studienzeit sammelte Herrmann Dreherfahrungen bei Film- und Fernsehproduktionen. Mit seinem ersten
Kurzfilm "Kleine Sünden" gründete Sebastian Herrmann das Einzelunternehmen Padrone Film. Sein Spielfilmdebüt als Regisseur gab Herrmann 2005 mit "Mimirsbrunnr", der 2006 mit dem Kamerapreis in New York ausgezeichnet wurde. Zehn Jahre später stellte Herrmann 2015 seinen zweiten Langfilm "Die Abschaffung" fertig.

Sebastian Herrmann war mit der Schauspielerin und Sängerin
Sandra Maria Schöner verheiratet und hat mit ihr zwei Kinder.
Quelle: Wikipedia